Der Hype um Chia-Samen

chia-2119771_1920Derzeit liegen Chia-Samen voll im Trend und man liest regelmäßig in Blogs Artikel über jenes Superfood. Auch in Videos oder Rezeptvorschlägen im Internet begleiten sie jeden Nutzer durch die Lebensmittelbranche – aber, was macht Chia-Samen zum Superfood?

Was enthalten Chia-Samen?

Bei 100 Gramm Chia-Samen sind folge Nährstoffe enthalten:

  • Fettsäuren: Bis zu 40 Gramm Fett sind in 100 Gramm Chia-Samen enthalten. Ein Großteil davon sind Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren in einem Verhältnis von 3:1. Diese Mengen an gesunden Fettsäuren bekommt man alternativ nur in sehr fettigem Fisch. Bei Hautproblemen können diese Fettsäuren hilfreich sein.
  • Chia-Samen sind reich an Proteinen. Rund 30 Gramm Proteine sind in 100 Gramm enthalten. Dieser Wert ist deutlich höher als bei vergleichbaren Weizenprodukten.
  • Ballaststoffe sind mit rund 30 Gramm ebenso gut vertreten und zeugen von einem guten Sättigungsgefühl.
  • Neben all diesen Makronährstoffen sind noch zahlreiche Mikronährstoffe in geringen Mengen enthalten. Neben Kalzium, Magnesium und Phosphor finden sich auch zahlreiche Vitamine im Chia wieder.

Wenn man die Nährstoffe betrachtet, sind Chia-Samen ein wahrer Allrounder. Sie eignen sich somit hervorragend als Ergänzung in den alltäglichen Speisen. Gesunde Fette und viel Protein sind wichtige Bestandteile einer gesunden Ernährung.

Wie nutzt man Chia-Samen?

Chia-Samen sind geruchsneutral und relativ geschmacksneutral. Somit eignen sie sich hervorragend, um bei den gängigen Mahlzeiten untergemischt zu werden. Sei es ein Joghurt oder das selbst gebackene Brot, Chia-Samen lassen sich mit Leichtigkeit untermischen und dominieren kein Gericht. Außerdem gibt es zahlreiche Rezepte in denen Chia-Samen eine tragende Rolle haben. Einschlägige Recherchen im Internet können im Handumdrehen das eigene Koch-Repertoire erweitern. Zum Beispiel kann man mit Haferflocken, Dinkelmehl, Chia-Samen und einigen weiteren gesunden Zutaten leckere Brötchen backen. Oder man vermengt Bananen, Milch und Chia-Samen, mit denen man anschließend leckere Pfannkuchen zubereitet. Auf jeden Fall sollte man beim Verzehr von Chia-Samen ausreichend Wasser trinken. Chia-Samen saugen viel Flüssigkeit auf und können bei zu geringer Wasserzufuhr zu Verdauungsproblemen führen.

Eine Alternative

Leider nimmt man beim Kauf von Chia-Samen lange Transportwege in Kauf. Normalerweise kommen Chia-Samen aus Südamerika oder Australien, was die hohen Kosten erklärt. Für ein Kilo Chia-Samen muss man mit 20-40 Euro rechnen. Außerdem wurden bisher wenige Langzeituntersuchungen mit Chia-Samen durchgeführt. Ob Chia-Samen Blut verdünnend wirken oder andere Nebenwirkungen aufweisen, bedarf noch weiterer Forschung. Deshalb wird geraten, täglich maximal 15 Gramm Chia-Samen zu sich zu nehmen. Mit jener Empfehlung relativiert sich der Preis ein wenig, da man so locker 60 Mahlzeiten verfeinern könnte. Eine Alternative zum Chia sind Leinsamen. Sie bilden das heimische Pendant und beinhalten ähnlich gute Nährwerte. Mit einem Preis von drei bis vier Euro pro Kilo stellen sie eine wahre Alternative dar. Am besten testet man beide Produkte in der eigenen Küche aus, um zu entscheiden, was einem besser gefällt. Die modernen, teuren Chia-Samen oder die preisgünstige Alternative der Leinsamen.

 

Bildquelle: © ValeriaJa – pixabay.com 

Gesund backen an Ostern: 3 einfache Rezeptideen

Gesundes Backen wird oft mit einem Verlust im Geschmack in Verbindung gebracht. Gerade zu Ostern soll es aber schmecken. Mit den richtigen Rezepten und Backtipps kann gesundes Backen nicht nur leicht, sondern auch richtig lecker sein.cupcakes-2209476_640 Leckere Kuchen und Desserts gehören nicht nur für Kinder zu Ostern. Gesunde Ernährung ist jedoch wichtig und hält fit. Außerdem kann bei gesunden Rezepten ohne schlechtes Gewissen zugegriffen werden. Damit es schmeckt, können bereits ein paar einfache Tipps helfen, auch an anderen Feiertagen gesund zu genießen.

Continue reading »

Was koche ich heute? Die Kochmamsell kann helfen!

Kochmamsell_Logo_1000x1000

Die tägliche Frage nach dem Essen stellt so manchen vor eine Herausforderung. Welches Gericht soll gekocht und was muss dafür eigentlich noch eingekauft werden? Damit der Heimweg von der Arbeit nicht in einer Odyssee durch den Supermarkt endet, bietet die Kochmamsell jetzt kostenlos eine praktische App an. Darin finden Kochbegeisterte und Versorgungskocher täglich neue Gerichte und gleich dazu eine praktische Einkaufsliste für den eigenen Supermarkt.

Continue reading »

Leckere Pizzarezepte für den Steinbackofen

pizzaofen © gandolf - Fotolia.comBei der Vorbereitung der Zutaten, die für traditionelle Holzbacköfen zum Pizzabacken richtig gegart werden können, muss unbedingt darauf geachtet werden, dass alle Beigaben kleiner geschnitten werden als dies sonst üblich ist. Dadurch wird gewährleistet, dass der Pizzabelag durchzieht, heiß wird und dennoch der Boden nicht verbrennen kann.

Continue reading »

Kobe-Rind: Das perfekte Steak zubereiten

Die weltbekannten und wegen ihsteak © Jag_cz - Fotolia.comres Fleisches geschätzten Kobe-Rinder entstammen einer Region in Japan rund um die gleichnamige Stadt. Nirgendwo sonst auf der Welt werden die teuren Rinder mit so viel Sorgfalt aufgezogen und behandelt. Massentierhaltung und Massenware sind hier Fremdwörter, stattdessen halten die einzelnen Bauern in der Regel nur bis zu vier oder sechs Rinder gleichzeitig.

Continue reading »

Salzen leicht gemacht!

Meersalz / sea salt Gemüse, Fleisch oder Fisch würden nur halb so gut schmecken ohne das sogenannte weiße Gold, das Salz. Intensiverer Genuss und eine Extraportion Aroma! Mit nur wenigen Körnchen Side-Speisesalz lassen sich so zum Beispiel altbekannte Gerichte verfeinern; Mit Stein-Speisesalz erhalten Speisen einen vollmundigen Geschmack. Salz gibt es in den unterschiedlichsten Sorten. Generell unterschiedet man zwischen Natur- und behandelten Salzen. Continue reading »